pädagogisches ziel




 



 


Kindermund

Merle und Ann-Sofie,beide 2Jahre spielen im Wohnzimmer,während ich in der Küche das Essen zubereite.Beide fangen an zu kichern,Ann-Sofie sagt dann zu Merle:Merle komm,wir machen einen Popelbaum!Oha,denke ich und rufe in Richtung Wohnzimmer,:wer braucht denn da mal ein Taschentuch?Beide dann :nein Moni,wir brauchen nicht Taschentuch wir spielen.ich bin dann doch mal schnell ins Wohnzimmer ,um zu schauen,wie dieses Spiel denn geht.Ich schaue die beiden an und frage:Wie geht denn ein Popelbaum?Merle dann zu mir:guck Moni,so geht doch das und macht einen Purzelbaum!Ich war dann sehr erleichtert,das sie so schön zusammen Popelbaum spielten.Ann-Sofie,meinte kann nur Popelbaum sagen Moni.

Julia 2.5 Jahre alt schaut aus dem Fenster und sieht Leute vorbeigehen und  fragt:gehen die spazieren?Ich antworte:ja,die gehen spazieren.Julia dann wieder:gehen die zu Fuß spazieren?

Janine 3 Jahre alt geht nach draußen zum spielen.Sie sieht das die anderen Kinder alle Barfuß spielen.Sie kommt zu mir und fragt:Mama,kann ich mir auch nackte Füße anziehen?

Ein 2 jähriges Mädchen wird von der Mama gefragt:und wie alt bist du?

2, antwortet die Kleine

und wo wohnst du?fragt die Mama

das Mädchen antwortet:im Wohnzimmer,Mama!

...........................................................................................................

.............................................................................................................____________________________________________________________________________________________________________________

Die Oma muss sich beeilen und sagt zum 2 jährigen Enkelkind:jetzt mach mal schneller,sonst schaffen wir das nicht,mir sitzt die Zeit im Nacken

Da sagt das 2 jährige Kind:Oma, lass mal kucken in deinem Nacken,wo ist die Zeit denn?".

Abschiedsgeschichte von Moni für Tim

Julia und Tim kamen letztes Jahr Zeitgleich zur Eingewöhnung.

Fragt man Tim ,dann sagt er Julia ist meine beste Freundin.

So nun geht es los ...

 

Für meinen lieben Tim

Vor einem Jahr kamt ihr hierher,ihr habt erst mal geschrien,sogar sehr.

Die Trennung von Mama und Papa viel euch schwer.

Doch die Moni nahm euch in den Arm,da war es kuschelig und warm.Dann habt ihr aber noch einmal geweint,und das hat euch vereint.

Die Moni hat zum Trost gesungen und dann ist es ihr gelungen ihr habt endlich gelacht,so hat sie sich das auch gedacht.Endlich konntet ihr mit dem spielen beginnen,Moni fing schon wieder an zu singen.Als ihr zu Moni kamt,konntet ihr gerade stehen,schon einen Tag später fingt ihr an zu gehen.Ihr beiden machtet wirklich tolle  Sachen,wir musten immer ganz viel lachen.Es war mit dir ,lieber Tim eine schöne Zeit,ich bin noch gar nicht richtig bereit,du wirst nun in den Kindergarten gehen,wir können es verstehen,denn auch da gibt es viele tolle Sachen zu sehen.Nun wohnst du in einem schönen Haus mit Garten und die neuen Freunde warten.Ich drück dich ganz fest mein kleiner Kuscheltiger und weis,ich seh dich ganz bald wieder.

 

Deine Tagesmutter Moni

 

Für meinen lieben Florian

Im letzten Jahr kamst du von heute auf morgen in die Schmetterlingsburg mit einem Lachen und spieltest sofort mit allen Sachen.Du hast uns mit deiner fröhlichen Art die Eingewöhnungsphase erspart.Das Schlafen war für dich überhaupt kein Problem, Hauptsache es war irgendwie bequem.Nun bist du schon 3 und kommst jetzt in den Kindergarten,ich glaube,du kannst es kaum noch erwarten.Wir hatten mit dir eine wirklich schöne Zeit ,denn du warst immer ein lieber Junge und zum spielen bereit.Zum Schluss drück ich dich noch mal ganz fest und morgen feiern wir ein Abschiedsfest.

 

Deine Tagesmutter Monika

Abschied von Berkay

Mein lieber Berkay,jetzt gehst du auch in den Kindergarten.Wir werden dich hier sehr vermissen,denn du bist ein echt lieber Junge!Du hast hier so gerne mit den anderen Kindern gespielt.Alle mochten dich sehr!besonders gerne hast du immer mit Florian gespielt.Zu den Kleinen warst du immer lieb und hilfsbereit,das hast du richtig gut gemacht.Ich werde dich und deine Eltern sehr vermissen.Wir sehen uns bald wieder!Dann kommst du uns besuchen.

Einen lieben Gruß von Hans und Moni an Dich und deinen Eltern.